News-Details

Newsletter Juli 2017

09.08.2017 Save Compact Save Compact Partner News Detectomat Detectomat Living
  • Detectomat Systemkonfigurator DSK 3000

    Mit der Version 2.0.1 unseres Konfigurators setzen Sie nun auch die Dokumentation Ihres Projektes einfach und genau um.
    Über das Tool können alle technischen Dokumente wie Datenblätter, Zertifikate, Anleitungen und Anschaltpläne für ein durch Sie konfiguriertes Projekt angezeigt und ausgedruckt werden. Zeitraubende Recherche und Zusammenstellung aus mehreren Datenquellen entfällt. Die Dokumente werden über die Releases des Konfigurators ständig aktualisiert – eine Pflege durch Sie entfällt.
    Weitere Neuerungen wurden im Tool umgesetzt. So wurde für die Grundeinstellungen des Systems eine neue Darstellung gewählt, mit der die Auslastung und Belegung der Systeme angezeigt wird.
    Automatisierte Konfigurationen – nun auch für weitere Energiequellen – sowie die Berücksichtigung der Backupzeiten runden die Möglichkeiten des Tools ab.
    Über eine neu implementierte Darstellung können Blockschaltbilder für die Systeme erzeugt und visualisiert werden.
    Weitere Produkte wurden in den Konfigurator übernommen und somit neue Möglichkeiten der Systemkonfiguration ermöglicht.

    Sehr gerne informiert unser Außendienst Sie über weitere Details.

    Detectomat-Entwickler über die Integration in das DEF Netzwerk

    Mit der Integration in das DEF NETWORK beginnt auch für die Entwicklungsabteilung ein intensiver Austausch mit den Partnern des Netzwerkes. Anfang Juli war unsere R&D Abteilung, vertreten durch Redouane Sehbaoui und Martin Blöß seitens der Detectomat Entwicklung in Frankreich bei der dortigen Zentralen-Entwicklung, der Firma SEFI, und der Toolentwicklung, der Firma ssiSoft, zur Abstimmung des gemeinsamen Portfolios.

    Seit 12 bzw. 15 Jahren sind die Beiden inzwischen Teil von Detectomat und haben die Entwicklungsabteilung und unsere Produkte maßgeblich mit geprägt. „Die Kollegen im DEF Netzwerk haben wir als kompetent, kommunikativ und austauschbereit kennengelernt“ sagt Martin Blöß nach dem Besuch. Redouane Sehbaoui ergänzt: „Die Gespräche waren sehr offen, verbunden mit hohem Interesse an den neuen Kollegen. Eine enge Zusammenarbeit mit Blick auf die jeweiligen Stärken des Einzelnen wird im Netzwerk intensiv gelebt.“

    Das Detectomat Programming Tool (DPT) und das Flagschiff dc3500 gelten insbesondere für die VdS relevanten Märkte nach wie vor als Schlüsselprodukte. Bei den Prioritäten der dc3500 Release Strategie liegt der Fokus ganz klar auf der Alarmierung und der Vernetzung.
    Es gibt ein klares Comitment seitens DEF zum Entwicklungsstandort Ahrensburg. So werden die Entwicklung des DPTs, der dc3500 als auch die Integration neuer Komponenten weiterhin aus Ahrensburg vorangetrieben. Und auch Themen wie die toolbasierte Dokumentation und der Fernzugriff stehen nach wie vor im Fokus. Erste Synergien der Zusammenarbeit werden auch schon sichtbar: Die neuentwickelte 1 bis 4 Loop- Zentrale der Firma SEFI wird für die VdS relevanten Märkte nur über das DPT konfigurierbar sein.

    Erstellt von Mike Bohl

Informationsservice

Möchten Sie an einem Service unseres Unternehmens teilnehmen, individuell per E-Mail oder auf dem Postweg informiert werden, so ist die Verarbeitung personenbezogener Daten erforderlich. In diesem Sinne sind alle Unternehmen gesetzlich aufgefordert, die Einwilligung der betroffenen Person einzuholen.

Gerne informieren wir Sie kostenlos über:

  • die neuesten Produkte der Brandmeldetechnik
  • Messen und Veranstaltungen
  • Schulungstermine
  • sowie Neuigkeiten von der Detectomat Systems GmbH

Zur Anmeldung